Reisen Sie im Oktober nach Vietnam

Von Ngoc Nguyen - 11 März, 2024
Reisen Sie im Oktober nach Vietnam

Der Oktober fällt im Norden und in der Mitte Vietnams mitten in die Regenzeit, während es im Süden nur zeitweise regnet. Die Regenfälle kommen eher in kurzen Schüben als in ganztägigen Regengüssen.

Alle Informationen über Vietnam im Oktober
1. Nordvietnam im Oktober
2. Zentralvietnam im Oktober
3. Südvietnam im Oktober
4. Vietnam-Strand im Oktober

1. Nordvietnam im Oktober

In Nordvietnam liegen die Temperaturen zwischen 21 und 28 °C. In Hanoi liegen die Höchstwerte bei 26°C und die Tiefstwerte bei 21°C. Die Luftfeuchtigkeit ist hoch und es regnet häufig, in Hanoi fallen an 16 Regentagen etwa 200 mm. 

Nordvietnam bietet im Oktober vielfältige Landschaften und Sehenswürdigkeiten. Das kühlere Herbstwetter ist ideal für Besichtigungen, Aktivitäten im Freien und kulturelle Erlebnisse. Hier sind einige der besten Reiseziele in Nordvietnam, die Sie in Betracht ziehen sollten:

Hanoi
In Vietnams pulsierender Hauptstadt Hanoi herrschen im Oktober angenehme Temperaturen. Zu den Highlights gehören die Altstadt mit ihren Straßenrestaurants und der historischen Architektur, der Hoan-Kiem-See, Tempel, Museen und die Kaiserliche Zitadelle. Verpassen Sie auf keinen Fall das Wasserpuppentheater, das eine einzigartige vietnamesische Kulturvorstellung bietet. Im Oktober wird in der ganzen Stadt das Mittherbstfest gefeiert.

Sapa 
Die charming Bergstadt Sapa ist ein Paradies für Wanderer. Die charakteristischen Reisterrassen sind im Oktober leuchtend grün und der klare Himmel bietet atemberaubende Ausblicke. Wandern Sie durch die Dörfer der Bergvölker, besuchen Sie die lokalen Märkte, bezwingen Sie den Fansipan-Gipfel oder genießen Sie die luxuriösen Annehmlichkeiten in einem Boutique-Hotel. Mit erträglichen Tagestemperaturen und kühlen Abenden ist dies die ideale Zeit, um Sapa zu erleben.

Halong-Bucht
Erkunden Sie das smaragdgrüne Wasser und die Kalksteinkarstlandschaft des UNESCO-Welterbes Ha Long Bay. Schlafen Sie an Bord einer luxuriösen Dschunke oder entspannen Sie tagsüber auf dem Sonnendeck und schlemmen Sie abends frische Meeresfrüchte. Dank der angenehmen Temperaturen im Oktober können Sie die Ha Long Bucht in vollen Zügen genießen und gleichzeitig die Menschenmassen und die Feuchtigkeit des Sommers vermeiden.

Ninh Binh
Die Topografie von Ninh Binh, das an Land oft als Ha Long Bay bezeichnet wird, ähnelt seinem Pendant an der Küste. Fahren Sie mit dem Boot durch üppige Wasserwege und Kalksteinberge, die mit buddhistischen Tempeln und Pagoden übersät sind. Weitere Höhepunkte sind Naturschutzgebiete, Dörfer von Bergvölkern und die alte Geschichte. Im Oktober ist das Wetter in Ninh Binh kühler und trockener, ideal für die Erkundung der malerischen Landschaften.

Ninh binh vietnam im Oktober

Der Oktober lädt mit seinem angenehmen Herbstwetter dazu ein, in die faszinierende Geschichte, Kultur und Landschaft Nordvietnams einzutauchen. Vom entspannten Charme Hanois bis zu den epischen Aussichten der Ha Long Bay bietet Nordvietnam eine Reihe unvergesslicher Reiseziele, die alle ihren ganz eigenen Reiz haben.

2. Zentralvietnam im Oktober

In Zentral Vietnam liegen die Höchstwerte bei 28-30°C und die Tiefstwerte bei 23°C. In Da Nang und Hue fällt an 50 % der Oktobertage Regen, insgesamt etwa 300 mm. Die Regenfälle sind in der Regel nur von kurzer Dauer.

Zentralvietnam bietet einige der besten historischen Orte und Badeorte des Landes, die im Oktober ideal für einen Besuch sind. Die zentrale Region genießt zu dieser Jahreszeit warmes, trockenes Wetter und vermeidet die heißen Sommertemperaturen weiter südlich. Zu den wichtigsten Orten, die einen Besuch wert sind, gehören:

Hue

Hue ist eine historische Stadt, die während der Nguyen-Dynastie von 1802 bis 1945 die Hauptstadt Vietnams war. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören die Kaiserstadt, die Königsgräber und die berühmte Thien-Mu-Pagode. Im Oktober herrschen tagsüber angenehme Temperaturen um die 70 bis 80 Grad Celsius, so dass man die Tempel, Paläste, Pagoden und Museen leicht erkunden kann. Abends sind leichte Jacken oder Pullover erforderlich, da die Temperaturen bis in die 60er Jahre fallen können. Im Vergleich zum Sommer gibt es weniger Menschenmassen und weniger Regen.

Da Nang 

Da Nang ist eine Metropole, die für ihre Strände und ihre Geschichte als französischer Kolonilhafen bekannt ist. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören das Cham-Museum, die Marmorberge, die Drachenbrücke und der Strand My Khe. Im Oktober gibt es viel Sonnenschein und warme Meerestemperaturen um die 79 Grad Celsius sowie etwas kühlere Lufttemperaturen, was ideale Strandbedingungen schafft, bevor im November der Monsunregen einsetzt. Es ist eine großartige Zeit, um Wassersport zu treiben, am Meer zu entspannen oder Da Nangs Stadtviertel und das Flussufer mit dem Motorrad zu erkunden.

Hoi An

Hoi An versprüht als alter Handelshafen und UNESCO-Weltkulturerbe historischen Charme. Schlendern Sie durch die engen Gassen der Altstadt mit ihren lebhaften Geschäften, besuchen Sie Sehenswürdigkeiten wie die japanische überdachte Brücke und das Tan-Ky-Haus, und genießen Sie die Strände in der Nähe der Stadt. Oktober ist die ideale Reisezeit mit angenehmen Temperaturen in den 70er bis 80er Jahren. Es finden lokale Festivals statt, und vor der Hochsaison sind weniger Besucher zu verzeichnen. Besuchen Sie unbedingt das Flussufer und lassen Sie sich Kleidung, Schuhe oder Laternen maßschneidern.

Nha Trang

Nha Trang ist der beliebteste Badeort Vietnams und liegt am östlichen Meer. Besucher können hier das türkisfarbene Wasser, die weißen Sandstrände, die Cham-Tempel, die heißen Quellen und das lebhafte Nachtleben genießen. Der Oktober fällt in die Regenzeit, aber an der Zentralküste gibt es weniger Regentage als im Sommer. Die Temperaturen sind angenehm warm und laden zum Sonnenbaden, Schwimmen und Wassersport ein. Es ist eine schöne Abwechslung zum kühleren Herbstwetter in Hanoi im Norden.

3. Südvietnam im Oktober

Südvietnam bleibt im Oktober warm und feucht, mit durchschnittlichen Höchsttemperaturen von 30-33°C. In Ho-Chi-Minh-Stadt sinken die Temperaturen nachts auf 24 °C. Die Niederschläge nehmen nach Süden hin ab, wobei in Ho-Chi-Minh-Stadt durchschnittlich 150 mm in 13 Tagen fallen. Regenschauer gehen in der Regel schnell vorüber.

Südvietnam bietet in den Herbstmonaten abwechslungsreiche Landschaften, historische Stätten und wunderschöne Strände, die es zu erkunden gilt. Hier sind einige der besten Reiseziele für den Oktober:

Ho-Chi-Minh-Stadt 

Die pulsierende Metropole Ho-Chi-Minh-Stadt, die noch immer unter ihrem alten Namen Saigon bekannt ist, ist ein absolutes Muss für einen Besuch in Südvietnam. Im Oktober herrschen tagsüber angenehme Temperaturen a die 80 Grad Celsius - ideal, a sich die Sehenswürdigkeiten anzusehen. Schlendern Sie über die Märkte der alten Welt, erfahren Sie im War Remnants Museum mehr über die ernüchternde Geschichte des Landes, und lassen Sie sich von der pulsierenden Energie der Stadt mitreißen. Am Abend können Sie sich in gemütlichen Cafés mit Einheimischen zum Kaffee treffen oder auf einer Street-Food-Tour die köstlichen lokalen Spezialitäten probieren.

Mekong-Delta

Das üppige, tropische Mekong-Delta ist als Vietnams Reiskorb bekannt, mit seinem ausgedehnten Netzwerk von Flüssen, Obstgärten und schwimmenden Märkten. Von Can Tho aus können Sie die Region erkunden. Fahren Sie entlang der von Palmen gesäumten Wasserwege zum schwimmenden Markt von Cai Rang, wo Sie Boote sehen können, die mit Obst, Gemüse und Blumen beladen sind. Halten Sie bei lokalen Werkstätten an, um zu sehen, wie Reispapier, Kokosnussbonbons und andere Waren hergestellt werden. Besuchen Sie Obstplantagen und probieren Sie frisch geerntete Produkte. Das angenehme Herbstwetter macht das Sightseeing angenehm.

Con Dao-Inseln 

Diese Kette von 16 Inseln vor der Südküste bietet unberührte Strände, die von Korallenriffen und Wäldern umgeben sind. Con Dao hat eine düstere Geschichte als Standort des berüchtigten Con Dao-Gefängnisses, in dem viele politische Gefangene unter unmenschlichen Bedingungen festgehalten wurden. Heute schützt der Con-Dao-Nationalpark die vielfältigen Ökosysteme und die Tierwelt. Naturliebhaber können durch den Regenwald wandern, tauchen und schnorcheln oder an den weißen Sandstränden entspannen. Im Oktober gibt es weniger Menschenmassen, niedrigere Hotelpreise und angenehmes Strandwetter bei Temperaturen um die 20 Grad Celsius.

Bei angenehmem Wetter und weniger Touristen ist der Oktober eine gute Zeit, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Südvietnams zu erkunden. Von den kulturellen Attraktionen in Ho-Chi-Minh-Stadt bis zur natürlichen Schönheit der Con-Dao-Inseln ist für jeden etwas dabei.

4. Vietnam-Strand im Oktober

In den Küstenregionen Vietnams sind die Temperaturen etwas wärmer als im Landesinneren. Die durchschnittliche Meerestemperatur liegt bei 27-28 °C und ist damit warm genug zum Schwimmen und für Strandaktivitäten. 

Vietnam verfügt über einige der schönsten Strände Südostasiens. Die Küstenregionen sind mit atemberaubenden weißen Sandstränden, dramatischen Küstenlandschaften und warmem tropischen Wasser gesegnet. Der Oktober fällt in Vietnam in die Trockenzeit, wenn es nicht mehr regnet und das Meer ruhig ist - eine ideale Zeit, um am Strand zu entspannen. 

Einige der besten Strände, die man im Oktober in Vietnam besuchen kann, sind:

Nha Trang 

Nha Trang ist dafür bekannt, einen der besten Strände Vietnams zu haben. Der Hauptstrand erstreckt sich über 6 km und wird von sich wiegenden Palmen, Restaurants und Beach Clubs gesäumt. Der Strand hat feinen weißen Sand und türkisfarbenes Wasser, das zum Schwimmen einlädt. Der Oktober ist eine gute Zeit, um die Strandszene in Nha Trang zu genießen und Aktivitäten wie Jetski, Inselhüpfen, Tauchen und vieles mehr zu unternehmen.

Ein Muss in Nha Trang ist die vorgelagerte Insel Hon Mun, die einen wunderschönen geschützten Meerespark mit Korallenriffen und tropischen Fischen beherbergt. Schnorchler und Taucher können in den kristallklaren Gewässern der Insel Muränen, Hummer, Schildkröten und sogar Delfine entdecken.

Mui Ne

Mui Ne ist ein Badeort in der Nähe von Phan Thiet, der für seine Resorts, Meeresfrüchte und Sandstrände bekannt ist. Der wunderschöne weiße Sandstrand erstreckt sich über 10 km und ist von Palmen, Strandbars und Fischbuden gesäumt. Kitesurfen und Windsurfen sind hier aufgrund der starken Meeresbrise sehr beliebt. 

Mui Ne ist ein unglaublich malerischer Strand, an dem rote und weiße Sanddünen auf die Küste treffen. Besucher können bei Sonnenuntergang malerische Ausritte am Strand entlang unternehmen oder auf den riesigen Dünen Sandschlitten fahren.

 Con Dao-Inseln 

Der Con Dao-Archipel vor Südvietnam besteht aus 16 tropischen Inseln mit abgelegenen Stränden, die von Korallenriffen umgeben sind. Die Inseln haben wunderschöne Strände mit feinem weißen Sand und türkisfarbenem Wasser.

Con Dao ist bekannt für seine hervorragenden Tauch- und Schnorchelmöglichkeiten. Die Unterwasserwelt ist mit Meeresschildkröten, Riffhaien, Rochen, Tintenfischen und vielem mehr unglaublich. Außerdem gibt es malerische Wanderwege durch den Regenwald im Landesinneren.

Der Hauptstrand der Insel Con Son ist eine 3 km lange, sichelförmige Bucht mit einladend ruhigem Wasser. Oktober ist die perfekte Zeit für einen Besuch auf Con Dao, um am Strand zu entspannen, Wassersport zu treiben, zu tauchen und die Tierwelt zu beobachten.

 


Write Comment

Captcha
You must type the characters of the image in the text box

Andere Artikel



Live Support
  • Cell/Whatsapp
    +84 973 095 065
  • E-Mail
    vietnamtravelprice@gmail.com